Kreisgruppe Wolfsburg

Streuobstwiesen

Ein Leuchtturmprojekt des BUND Wolfsburg

Foto: angieconscious / pixelio

Streuobstwiesen sind Lebensräume, die eine besonders artenreiche Tier- und Pflanzenwelt beherbergen. Der BUND Wolfsburg hat es sich mit seinen Partnern zur Aufgabe gemacht, diesen Lebensraum zu schützen und zu pflegen. Hauptansprechpartner für das Projekt ist seit dessen Beginn im Jahr 2002 Peter Bronold. Die erste vom BUND betreute Streuobstwiese wurde im Jahr 2002 im Rahmen der Agenda-Initiative „Biologische Vielfalt“ angelegt und befindet sich in Detmerode in der Nähe des Detmeroder Teiches. Noch im selben Jahr wurde eine zweite Streuobstwiese angelegt, die teilweise vom ehemaligen Wolfsburger Stadtdirektor und Vorsitzenden des Naturschutzzentrums Hans Schwering anlässlich seines 80. Geburtstages mitfinanziert wurde. Daher der Name „Hans Schwering Wiese“. Hauptfinanzier und Grundstückseigner ist die Stadt Wolfsburg. Später floss noch eine großzügige Spende der „BINGO- Lottostiftung“ in die weitere Gestaltung der Streuobstwiesen ein. Inzwischen stehen durch weitere Nachpflanzungen 50 Obstbäume alter Sorten auf drei Standorten in Detmerode.

 


 

Streuobstwiesen Detmerode VIDEO

Reinhold Wagner hat mit seiner Kamera Peter Bronold (BUND) auf die Detmeroder Streuobstwiesen begleitet. Daraus wurde eine Kurzfilm (3min) mit tollen Bildern und interessanten Hintergrundinformationen über das Projekt, die Peter erläutert.


 

Streuobstwiesen als Lebensraum

Foto: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio

Die Streuobstwiese gehörte einst zur traditionellen bäuerlichen Kulturlandschaft, bei der hochstämmige Obstbäume verschiedener Arten und Sorten sowie unterschiedlichen Alters vereinzelt (80-120 Bäume pro Hektar) auf einer der Heugewinnung dienenden Mähwiese oder auf einer Viehweide stehen. Seit den 1950er Jahren ist die Fläche der ursprünglichen Streuobstwiesen in Deutschland um 70 % zurückgegangen und den heutigen Plantagen mit ca. 3.000 niederstämmigen Obstbäumen pro Hektar gewichen.

Streuobstwiesen bieten vielfältige ökologische Nischen für zahlreiche Tierarten wie zum Beispiel dem Steinkauz, dem Siebenschläfer sowie vielen Insekten. Sowohl die einzelnen Stockwerke der Obstbäume als auch die verschiedenen Schichten der Wiese beherbergen zahlreiche Lebensgemeinschaften, die über Nahrungsketten miteinander verbunden sind. Eine extensive Nutzung und Pflege ohne künstlichen Dünger und chemische Pflanzenschutzmittel ist wichtig, damit diese empfindlichen ökologischen Wechselbeziehungen nicht beeinträchtigt oder sogar zerstört werden.

Streuobstwiesen spielen als einer der artenreichsten Lebensräume Mitteleuropas eine große Rolle bei der Vernetzung von naturnahen Lebensräumen in einer von intensiver Nutzung und Monokulturen geprägten Landschaft.


 

Obstsorten

Auf unseren Streuobstwiesen in Detmerode wachsen alte Obstsorten wie Boikenapfel und Gravensteiner Apfelbäume. Auch andere Obstsorten wie Kirschen, Birnen und Zwetschgen finden sich dort. Jeder ist eingeladen die Streuobstwiese zu besuchen, Obst zu ernten oder einfach die Zeit in der Natur zu genießen.


 

Partner

Arbeitsgemeinschaft Streuobst e.V. - ASt

Wer wir sind ...

Die Arbeitsgemeinschaft Streuobst e. V., gegründet 1995, ist aus 3 Naturkost-Verbrauchergruppen hervorgegangen:

Am Anfang stand die Idee, reinen Apfelsaft von Früchten aus der Region herzustellen. Die Gruppen wilde möhre e. V. (Barmke), Kernbeißer e. G. (Braunschweig) und Ährensache (Weddel) begannen 1991 mit Apfelsammelaktionen auf der Weberschen Streuobstwiese in Königslutter. Der in Sonderpressung bei der Mosterei Armgart (Königslutter) gewonnene Saft erfreute sich so großer Beliebtheit, dass die Sammelaktionen schnell auf weitere Wiesen ausgedehnt wurden.

Diese Wiesen sind in Privatbesitz, aber eben so groß, dass die Besitzer nicht alle Äpfel verwerten können. Dort dürfen wir Äpfel sammeln, und die Wiesenbesitzer erhalten eine Gegenleistung, z. B. in Form von Wiesen- oder Baumpflegemaßnahmen.

Mit der Vereinsgründung kamen eine Reihe weiterer Aktivitäten hinzu:

  • Wir bemühen uns um Pflege, Erhalt und Neuanlage von Streuobstwiesen im Sinne eines nutzungsorientierten Naturschutzes.
  • Ein weiteres Ziel ist es, bei der Bevölkerung Interesse für dieses Stück Natur in unserer Region zu wecken. Wir wollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene erreichen, die sich aktiv für den Naturschutz einsetzen möchten.

Wo wir tätig sind ...

Apfelsammelaktionen mit Apfelsaft-Sonderpressung

Sammeln Sie mit uns – wir brauchen immer zahlreiche Helfer! Sie erhalten dann den leckeren Apfelsaft zum Sammler-Vorzugspreis.

Oder bringen Sie Ihre Äpfel zu unserer Sonderpressung.

Die Sammelaktion findet jedes Jahr an mehreren Wochenenden im September und Oktober statt.

Die genauen Termine und Orte stehen ab Anfang September unter „Kalender“ bzw. werden Ihnen auf Wunsch per Mail zugesandt. Bitte melden Sie sich hierfür an über info(at)ag-streuobst.de.

Sortenbestimmung

Wir bieten in unserer Region im Verlauf des Jahres mehrmals eine Sortenbestimmung an.
Nach Absprache mit Sabine Fortak (Tel. 05365 / 2430) können Sie die Früchte auch zu ihr bringen, um die Sorten bestimmen zu lassen.

Obstbaumschnittkurse

Wir bieten Obstbaumschnittkurse in Zusammenarbeit mit den örtlichen Volkshochschulen (in Scheppau) an.

___________________________________

Pomologen-Verein e.V.

Wer wir sind ...

25 Jahre Pomologen-Verein e.V.

2016 wurde der Pomologen-Verein e. V. 25 Jahre jung. Er hat in dieser Zeit eine ganze Reihe wichtiger Aufgaben für sich entdeckt. Und manches schon bewirken können.

Der Verein betrachtet sich als legitimer Nachfolger des von 1860 bis 1919 bestehenden „Deutschen Pomologen-Vereins“. Dieser hatte zeitweise mehr als 5.500 Mitglieder und sich die Sortenkunde, Bewertung, Pflege und Nutzung von Obst zur Aufgabe gemacht: Im Verlauf des 19. Jahrhunderts entwickelte sich die Pomologie zu ihrer Blüte als Lehre von den Obstsorten und vom Obstbau.

___________________________________

Streuobstwiesen in Niedersachsen

Wer wir sind ...

Herzlich Willkommen auf der Informationsplattform für Streuobstwiesen in Niedersachsen des BUND Landesverbands Niedersachsen!

Was sind Streuobstwiesen überhaupt und wo gibt es welche in Niedersachsen?

Gibt es Veranstaltungen bei mir in der Nähe?

Welche Produkte aus Streuobst kann ich wo kaufen?

Die Antworten darauf und viele weitere spannende Informationen rund um die Streuobstwiese finden Sie auf den nächsten Seiten.

Wenn Sie selbst eine Streuobstwiese besitzen oder pflegen, sind Sie hier ebenso richtig. Sie können Ihre Streuobstwiese in das Kataster einbinden, Ihre Veranstaltungen ankündigen oder für Ihre Produkte werben.

Unter Suche / Biete können Sie zum Beispiel Ihr Obst anbieten, Erntehelfer finden oder Ihre Saftpresse verleihen.

Besuchen Sie auf Facebook Karlchen Kauz - er berichtete vom Jubiläumsprojekt "Streuobstwiesen blühen auf!" der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, das vom BUND Niedersachsen koordiniert wurde. Auch mit Ende des Jubiläumsprojekts wird diese Seite fortgeführt: der BUND Landesverband Niedersachsen e.V. informiert weiterhin durch Karlchen Kauz über Streuobstwiesenschutz, Streuobstwiesen-Projekte und andere Umwelt- und Naturschutzthemen. 


 

Ehrenamtliche Arbeit

Im Laufe eines Jahres fallen auf unseren Streuobstwiesen neben der Ernte im Herbst einige Pflegemaßnahmen an, wie zum Beispiel: 

  • das Säubern und Anbringen von Nistkästen im Frühjahr,

  • das Entfernen des Mahdguts nach der Wiesenmahd im Sommer,

  • die Neupflanzung von Obstbäumen im Herbst,

  • das Auslichten der Baumkronen im Winter.

Wenn auch Sie uns tatkräftig bei einem unserer nächsten Arbeitseinsätze unterstützen wollen, treten Sie unserer Biotoppflegegruppe bei. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Naturschutzzentrum Wolfsburg.

Zusammen mit der Freien Waldorfschule Wolfsburg wird außerdem einmal im Jahr Apfelsaft aus den zuvor geernteten Äpfeln gepresst.


 

Kooperation mit der Freien Waldorfschule Wolfsburg

Die Schülerinnen und Schüler der Freien Waldorfschule Wolfsburg besuchen regelmäßig die vom BUND Wolfsburg und seinen Partnern betreuten Detmeroder Streuobstwiesen. Beim Umweltwettbewerb für Kitas und Schulen der Stadt Wolfsburg 2016 ist das Projekt der Schule "Kinder, Bienen, Wildbienen und Schmetterlinge auf der Streuobstwiese Detmerode" ausgezeichnet worden. Gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Streuobst e.V. ist der BUND Wolfsburg Kooperationspartner des Projektes. 

Die Schule konnte von dem Preisgeld eine Obstpresse anschaffen. Seitdem wird in der Schule im Herbst frischer, original Detmeroder Apfelsaft gepresst, aus Äpfeln, die die Kinder zuvor selbst auf der Detmeroder Obstwiese gesammelt und mit dem Bollerwagen zur Schule transportiert haben. Auch in den anderen Jahreszeiten bietet die Wiese den Kindern die Möglichkeit für vielfältige Aktivitäten. Mehr...

BUND-Bestellkorb