Kreisgruppe Wolfsburg

Heckenfrüchte schmecken - Rezepte gesucht!

23. Oktober 2020

Foto: Monika Hopf (BUND Wolfsburg)

Der Herbst ist da und damit auch die Erntezeit.

Kennt Ihr schon? Nicht so schnell abwinken. Hier geht es einmal nicht um Äpfel und Birnen, sondern um die leckeren Früchte und Blätter, die uns die Heckensträucher schenken. Ihr meint, das ist nur etwas für Mäuse? Mitnichten, aus Heckenfrüchten lassen sich Tees, Aufstriche, Chutneys und köstliche geistige Getränke zaubern.

Zugegeben, es kostet etwas Zeit und Mühe, aber es bringt enorm viel Spaß und Gaumenfreuden. Im letzten Jahr habe ich z.B. aus Wildfrüchten einen Fruchtaufstrich hergestellt, ganz ohne Rezeptvorlage, selbst ausgedacht, und - lecker! Grundlage waren rote Johannisbeeren (Himbeeren und Brombeeren gehen bestimmt genauso gut), und dann hinein, was die Hecken hergeben: Äpfel von wild wachsenden Bäumen, Eberesche (Vogelbeeren), Weißdornbeeren, Hagebuttenfruchtfleisch. Kochen, durch die Flotte Lotte und dann noch einmal mit Gelierzucker aufkochen, ab in die Gläser und fertig. Schmeckt ein bisschen herber als süße Marmelade, aber sehr interessant. Dieses und weitere Rezepte findest du hier.

Hier findet ihr weitere Infos darüber, welche Heckenfrüchte essbar sind und was man daraus machen kann.

Ich bin sicher, Ihr seid kreativ und findet noch viel mehr tolle Möglichkeiten heraus. Sendet uns eure Rezepte an nzwob@wolfsburg.de, wir sind gespannt auf eure Ideen. Und nun - ab ins Grüne mit Euch, denn der Spaß fängt mit dem Sammeln an!

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb