Schleiereulenschutz in Wolfsburg

Eine der aktivsten Vogelschutzgruppen im Wolfsburger Raum ist die „Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Barnbruch“. Diese hat sich seit Anfang der 80er Jahre dem Schleiereulenschutz in unserem Raum verschrieben.

Von ihr werden unter der  Leitung des Schleiereulenspezialisten Horst Seeler ca. 50 Eulennistkästen an 22 Standorten in Wolfsburg v.a. in den umliegenden Dörfern betreut. Dazu kommen noch 276 Nistkästen in 143 Orten des Landkreises Gifhorn und 125 Kästen in 65 Orten des Landkreises Helmstedt.

Da werden mardersichere Brutkästen aus Spanplatten gebaut und  nach Absprache mit den Landwirten in landwirtschaftlichen Gebäuden angebracht.

Die Nistkästen werden jährlich kontrolliert, u.U. repariert und die Tiere eingefangen, gezählt, die Beringung kontrolliert oder vor allem die Jungtiere neu beringt. So  kann die Bestandsentwicklung genau verfolgt werden.

Da steckt sehr viel Arbeit und Engagement  dahinter. Beglückend ist es für die ehrenamtlichen Mitstreiter, wenn sie  dann die „kuscheligen“ Tiere – alte wie junge- in der Hand halten dürfen, wie es einige Fotos von Bernd Kayser zeigen.
Gelegentlich wird auch einmal eine Grundschulklasse oder unsere Gruppe  „Junior-Ranger“ im Juni zur Beringung mitgenommen.


Schwindelfreie Personen, insbesondere  „rüstige“ Rentner  sind als Mitarbeiter immer willkommen. Interessenten wenden sich bitte an das Naturschutzzentrum.