Pflaumen-Zipfelfalter, Foto: Tanja Radau

Schmetterlings-News

Hier werden wir in Zukunft über Schmetterlingsarten berichten, die in Wolfsburg vorkommen. Haben Sie Fotos, Geschichten, Tipps rund um Schmetterlinge? Schicken Sie uns eine E-Mail

Den Pflaumen-Zipfelfalter hat Tanja Radau im Juni 2017 beim Tagfalter-Monitoring in ihrem Transekt an einem Waldrand im Hasselbachtal gesichtet und fotografiert. Diese Art ist auf das Vorhandensein von Hecken mit Schwarzdornsträuchern angewiesen.

Steckbrief Pflaumen-Zipfelfalter

Der selten vorkommende Pflaumen-Zipfelfalter aus der Familie der Bläulinge (Lycaenidae) fliegt in der Zeit von Juni bis Anfang August in nur einer Generation. Den nur wenige Zentimeter großen Falter findet man vor allem dort, wo es Schlehen und Pflaumenbäume gibt. Die Eier werden in Astgabeln abgelegt und überwintern dort. Die hellgrüne Raupe schlüpft im Frühjahr und verpuppt sich Mitte Mai. Das Verbreitungsgebiet des Pflaumen-Zipfelfalters umfasst Mittel-, Nord- und Osteuropa sowie Asien.

Wie helfe ich dem Pflaumen-Zipfelfalter?

Wer Hecken mit heimischen Sträuchern wie dem Schwarzdorn pflanzt, kann den Pflaumen-Zipfelfalter und andere Schmetterlingsarten fördern. Für weitere Informationen zum Schwarzdorn klicken Sie die folgenden Infotafeln unseres Heckenpfades an:

 

 

 



Suche