Biologische Gewässergütebestimmung anhand Saprobienindex

Die kontinuierliche Verbesserung der biologischen Gewässergüte konnte in regelmässigen Messungen belegt werden.
Mit dem Link öffnen Sie den Bericht über die Gewässersaprobie von 2009 bis 2018.

Chemische Gewässergüte

In den Jahren 2013 und 2014 wurden auch die wichtigsten abiotischen Parameter in der Mühlenriede II an zwei wesentlichen Standorten gemessen (siehe nachfolgende Karte):

Karte alter Mühlenriedeverlauf mit Sohlgleite und neuer Verlauf (Bypass) seit 2008
Tabelle Meßdaten aus 2013 und 2014

Biologische Gewässergütebestimmung

Biologische Untersuchung am (alten) begradigten Mühlenriede-Abschnitt

Die Mühlenriede AG führte am 21.09.2008 am alten Lauf eine biologische Gewässergütebestimmung mit folgendem Fang-Ergebnis durch:

  • sehr viele Bachflohkrebse
  • 20 Kleinlibellen-Larven
  • 9 Köcherfliegenlarven
  • 8 Kugelmuscheln
  • 6 Rollegel, 6 kl. / 1 gr. Schneckenegel
  • 3 Eintagsfliegenlarven
  • 2 Mückenlarven
  • 1 Spitzschlammschnecke
  • 1 Wasserskorpion
  • 1 Strudelwurm


(Es wurde mit vier Personen ca. 20 Minuten lang gekeschert.)

Elektro-Befischung

Elektro-Befischung am (alten) begradigten Mühlenriede-Abschnitt

Die Elektro-Befischung am 07.09.2008 durch Herrn Ludwig (Angel- und Gewässerschutzverein Wolfsburg-Vorsfelde) am (noch) begradigten Mühlenriede-Graben ergab auf ca. 250m Länge folgende Fisch-Vorkommen:

  • Gründlinge: 25 Stück
  • Stichlinge: 12 Stück
  • Rotaugen: 11 Stück
  • Aale: 2 Stück
  • Barsche: 1 Stück


Diese Ergebnisse sollen als Referenz dienen für spätere Elektro-Befischungen nach Umsetzung der Renaturierungs-Maßnahmen.



Suche