Heckengruppe aktiv im Mai

Wie schön, dass die Nachbepflanzung der Hecke am Rotekampweg angewachsen ist. Zwar sind die Sträucher noch klein und kämpfen mit dem Gras um die Wette um Licht und Feuchtigkeit, aber sie zeigen für alle sichtbar ihr frisches Grün.

Zur Unterstützung und Untermalung der Pflanzung legen wir einen Blühstreifen an. Das ist gar keine so einfache Sache; denn der Boden ist per se nicht dafür geeignet und muss aufbereitet werden. Die ersten Schritte sind getan: Er wurde gefräst und von dem gröbsten Unkraut befreit. Im zweiten Schritt ist menschliche Muskelkraft gefragt: Mittels Harke werden die Grassoden fein säuberlich zu einem kleinen Wall zwischen Heckenpflanzung und Blühstreifen aufgetürmt.

Die teilnehmenden Heckengruppenmitglieder kamen bei ihrem freiwilligen Arbeitseinsatz am Do, 10. Mai, gehörig ins Schwitzen, zumal sommerliche Temperaturen herrschten. Eine erste Mahd des hochgeschossenen Grases wurde auch vorgenommen.

Die lachenden Gesichter zeigen: In der Gruppe arbeiten macht Spaß!