Erdkröten wandern zum Teich
Im Wasser hat jedes Männchen sein Revier
Gestaunt haben wir über die variable Färbung der Tiere

Amphibienexkursion

Unsere Amphibien-Exkursionen haben verschiedenste Lebensräume von Fröschen, Salamander und weiteren Lurchen rund um Wolfsburg zum Ziel. Am 6. April 2018 waren es die Hattorfer Teichen.

Wer die Amphibien sehen möchte, muss sich in die Nacht bewegen. Denn fast alle unserer heimischen Amphibien sind nachtaktiv. Das das so ist, konnten die insgesamt 7 Teilnehmer erfahren. Los ging es bei Tageslicht. Erst als es völlig dunkel war, tauchten immer nehr Erdkröten auf. Irgendwann konnten man sie nicht mehr zählen, es waren hunderte. Wir mussten schon sehr aufpassen, dass man nicht versehentlich auf sie trat. Neben den vielen Einzeltieren fielen besonders die Huckepack-Pärchen auf, das bedeutet: ein viel kleineres Männchen hat sich fest auf den Rücken eines Weibchen geklammert und lässt sich so "herumtragen". In der Fachsprache heißt diese Art Vorpaarung auch Amplexus!

Neben den Erdkröten konnten die Teilnehmer noch Moorfrösche und Bergmolche bestaunen.

Alle Fotos von Werner Schulz



Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung
Suche